Das Wunder der „Waldquelle“

Ein Lichtblick für behinderte Menschen nicht nur in Jaroslawl

ein Bericht von Bettina Kaever
(mit freundlicher Erlaubnis aus HAPPY WAY, Sept. 2019)

„Waldquelle“ steht auf dem Schild am Eingang des Sozialdorfs in Stepanzewo, 40 Kilometer von Jaroslawl entfernt. Idyllischer, an einem Fluss mitten im Wald, könnte es nicht gelegen sein. Das ehemalige Pionierlager sprudelt im Sommer vor Leben. Dann kommen über 350 Familien hierher. Das Besondere: Das Dorf wurde für behinderte Kinder und Jugendliche gegründet, die hier eine Perspektive erfahren, die sie in Russland sonst nicht hätten. Denn als „biologische Masse ohne Intellekt“ wurden Behinderte dort noch bis vor wenigen Jahren bezeichnet. Betroffene Kinder erhielten weder Förderung noch finanzielle Unterstützung. Spätestens als Erwachsene oder wenn sich die Eltern aus Altersgründen nicht mehr kümmern konnten, drohte ihnen eine geschlossene Unterbringung in einem Heim, zu dem nur das Personal Zutritt hat. Behinderte wurden versteckt und standen im wahrsten Sinn des Wortes „mit dem Gesicht zur Wand“.

Auch Natalja Shushnewa ist Mutter einer besonderen Tochter. Vor sieben Jahren begann sie, nach einer Perspektive fernab eines Heims für Katja (heute 23) zu suchen. Zusammen mit zwei weiteren betroffenen Müttern gründete sie den Verein „Mit dem Gesicht zur Welt“ (russisch: „Lizom k Miru“). Anfangs informierten sie sich übers Internet über Montessori-Pädagogik. Dann halfen Engel in Menschengestalt. Zum Beispiel eine Zirkusdirektorin, die den damals 20 Familien einen Raum zur Verfügung stellte. Und Jana Haas, die sich ursprünglich mit ihrem 2010 gegründeten Verein „Jana Haas Kinderhilfe für Russland“ für Waisenkinder engagieren wollte, dann aber durch die Waldorfschule auf Nataljas Projekt aufmerksam wurde und es seitdem unterstützt.

Nach sieben Jahren ist so viel gewachsen:
2015 konnte der Verein „Mit dem Gesicht zur Welt“ dank der Unterstützung der Kinderhilfe von Jana Haas das ehemalige Pionierlager kaufen und instand setzen. Eine Pädagogin, Olga, lernte an einer privaten Schule in Moskau das Handwerkszeug, um mit behinderten Kindern zu arbeiten. Verschiedene Therapieformen hielten in der „Waldquelle“ Einzug: Musik-, Kunst-, Yoga- und Tiertherapie sind nur einige davon – alle Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Die Erfolge sind riesig: Die Tanztheatergruppe wurde im Mai zu einem Auftritt vor 1000 Zuschauern in den Kreml eingeladen! „Es ist ein Wunder, dass wir auf Staatsfesten auftreten dürfen“, sagt Natalja. Und die Bewegung weitet sich aus: Weitere Eltern gründeten einen Verein, der sich russlandweit für die Belange der Behinderten einsetzt. Sogar ein Gesetz zur Inklusion gibt es neuerdings. „Nur die Umsetzung, die muss der Mensch selbst machen“, erklärt Natalja. „aber nach und nach werden wir auch in Schulen und Kindergärten eingeladen.“

Nicht nur für Natalja ist das vielleicht das größte Wunder. Sie sagt: „Gib dem Menschen die Freiheit und er entwickelt sich in Lichtgeschwindigkeit. Für das, was wir in sieben Jahren geschafft haben, hat man früher 70 Jahre gebraucht. Das zeigt, dass man wirklich Vertrauen in die evolutionäre Entwicklung haben darf.“ Früher saßen Behinderte den ganzen Tag zu Hause, ohne Sinn, ohne Würde. Mittlerweile haben sie sich mit Hilfe des Vereins ihr eigenes Leben aufgebaut und sind von morgens bis abends mit Hobbys und Fortbildungen beschäftigt.

Was noch fehlt? Das Dorf ist nur im Sommer nutzbar, weil es keine Heizung für die Holzhäuschen gibt. Unser Wunsch ist es, dort auch im Winter Angebote machen zu können“, erklärt Natalja. Aber für eine Heizung braucht es Spenden.

Deine Spende für die Kinderhilfe in Russland
Jana Haas unterstützt mit ihrer „Kinderhilfe in Russland e.V.“ den Verein „Mit dem Gesicht zur Welt“ und das dazu gehörende Sozialdorf. Der Verein unterhält eine Integrationswerkstatt für junge Behinderte, Kreativwerkstätten, Tanz-, Musik- und Theaterprojekte, Sportgruppen sowie weitere Therapien.

Wer das Projekt unterstützen möchte:

Spendenkonto:
Jana Haas – Kinderhilfe in Russland e.V. IBAN: DE79 6905 0001 0024 6628 01 SWIFT-BIC: SOLADES1KNZ

Zurück